Donnerstag, 13. August 2015

Produktcheck: Blumfeldt Wetter-Adler


Für einen (ehemals) passionierten Geflügelzüchter habe ich kürzlich ein Geschenk gesucht.
Dann habe ich schließlich diesen metallenen Wetteradler für Hof, Haus und Garten entdeckt und fand den irgendwie ideal, weil er für einen Hühnerhalter gedacht ist und ich könnte mir vorstellen, dass er vielleicht sogar den ein oder anderen Raubvogel davon abhalten sollte, auf das nützliche Federvieh herabzufallen (Unlängst nämlich leider diese Woche wiederholt so geschehen!)

Und überhaupt: Warum muss es denn immer eine Wetterfahne, ein Wetterhahn oder ein Wetterkreuz sein?

Von Blumfeldt gibt es da tatsächlich noch deutlich spannendere Varianten, wie ich finde:
Ein galoppierendes Stahl-Pferd habe ich da entdeckt und einen echten Wetterhirschen (Toll für Jäger!). ...
Mein ganz persönlicher Favorit ist ja das Wetterseepferdchen! (Fehlt mir nur noch das passende Haus am Meer! *zwinker*)

Ziemlich riesig sind die schwarz patinierten robusten Stahlgebilde und aus dem großen Versandkarton schlug mir bereits der typische eiserne Geruch entgegen, der von Schmiedearbeiten dieser Art zeugt. (Zum Glück wurde der komplette Bausatz -Ich habe hier nur einen Teil abgebildet.- samt zweiteiligem Werkzeug per Post geliefert und ich musste mich nicht in der Stadt damit abmühen. - Ein echter Vorteil von Onlineshopping!)

Der Adler allein hat eine Flügelspannweite von ordentlichen 58 cm und meine Tochter hatte trotz seines recht geringen Gewichts (Ich glaube, das ganze Ding aus Stahl samt Wetterfahne und Adlerplastik wiegt zusammen nur 2,5 kg.) so ihre Mühen in am ausgestreckten Arm hochzuhalten. ;-)

Er ist richtig schön dreidimensional und plastisch gearbeitet und innen verständlicherweise hohl, damit die ganze Konstruktion nicht zu schwer wird.

Klar hat's auch ein Wetterkreuz, welches man notwendigerweise vor Montage nach allen vier Himmelsrichtungen (Norden, Ostens, Süden, Westen) ausrichten muss.
Jenes bedient sich der englischen Bezeichnungen (N, E, S, W. Wobei E für East = Ost steht.), was mir so erstmal gar nicht aufgefallen ist.

Die große XXL-Wetterfigur lässt sich dank des mitgelieferten Montagesatzes sowohl an der Wand als auch auf dem Dach befestigen, so dass man da zum Glück echt alle Möglichkeiten hat.

Die Windrichtung wird dann durch einen variabel gelagerten Windrichtungsanzeiger in klassischer Pfeilform an der Windrose angezeigt.


Ich selbst finde so ein Windspiel eigentlich ganz dekorativ und wennauch ich mir das gerade noch nicht für unser eigenes Dach vorstellen kann, ... als Gartenspieß würden die Blumfeldt Wetterfahnen (Die hier gezeigte Adlerversion ist gut einen Meter hoch.) sicherlich auch super taugen.

Hier noch ein paar relevante Maße und Daten, die ich der Artikel Beschreibung des Händlers bei Amazon (Link weiter oben im Text) entnommen habe:

Eigenschaften:
• flexible Halterung für vertikale und horizontale Installation
• inklusive Windrose mit NSWE-Anzeige (englische Bezeichnungen)
• einfache Ausrichtung durch Schraubverbindungen

Lieferumfang:
• Wetterfahne (Montagesatz 8tlg.)
• Werkzeug (2tlg.)
• Montageanleitung

Abmessungen:
• Maße Wetterfahne: 58 x 101 cm (ØxH)
• Maße Adlerplastik: 58 x 40 x 40 cm (BxHxT)

Hilfreiche Tipps für die Montage:
- Artikel Abbildung für den Zusammenbau studieren, denn das meiste ist quasi selbsterklärend, wenn man weiß, wie die fertige Wetterfigur aussehen soll.
- Für die korrekte Ausrichtung einen Kompass verwenden.

Dieser Beitrag erschien kürzlich bereits so ähnlich auf http://pamelopee.blogspot.de/2015/08/warum-denn-immer-ein-wetter-hahn.html.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen