Freitag, 6. November 2015

Radio Gaga - Zwei einfache kleine Retro-Design Radios im Vergleichstest

Smartphones, mp3-Player, ... Und davor? - Heute möchte ich einmal zwei klassische Radios miteinander vergleichen.


Und zwar habe ich mich für die beiden Minimodelle auna RR-5 und oneConcept Bamboost 3G entschieden, weil sie beide für sich auf ganz unterschiedliche Weise den angesagten Retro-Look verkörpern.

Verpackung und Lieferumfang

-------
Das analoge Auna RR-5 erinnert sehr an Radiogeräte früherer Generationen.

Die technischen Eigenschaften im Überblick sind ...
• integrierter Breitbandlautsprecher
• Netz- und Batteriebetrieb
• 3,5mm-Klinken-AUX-Eingang und Kopfhörer-Ausgang
• Lautsprecherabdeckung aus Metall
• Strom via 4 x AA-Batterie oder Netzteil

Lieferumfang zusätzlich zum Gerät an sich:
Netzteil, deutschsprachige Bedienungsanleitung (Deutsch, Englisch)

Maße:
• 18 x 14,5 x 5 cm (BxHxT)
• Gewicht: ca. 260 g

-------
Das etwas größere Bamboost besticht mit seinem klassischen Korbus aus warmen Bambusholz und einem gewissen natürlichen Charme.

Die technischen Eigenschaften im Überblick sind ...

• USB-Aufnahme, Speicherkarten-Slot für micro-SD, 3,5mm-Klinken-AUX-Eingang
• unterstützte Dateiformate: MP3, MP4, WAV
• automatischer/manueller Sendersuchlauf
• ausziehbare Teleskop-Antenne
• LED-Display
• gummierte Füßchen
• Teleskopantenne
• Strom: via 3,7V, 800mAh Akku (im Lieferumfang)

Lieferumfang zusätzlich zum Gerät an sich:
Akku, Ladekabel ohne Netzteil (USB), zweisprachige Bedienungsanleitung (Englisch und Deutsch)

Maße:
• 18 x 9 x 9,5 cm (BxHxT)
• Gewicht: ca. 614 gg

-------
Beide Radiogeräte sind klein, leicht und portabel und damit für den Einsatz auch unterwegs (Wanderung, Vatertag, ...) gut geeignet.

in Betrieb

Das jeweilige Design ist im Grunde Geschmackssache. Mir persönlich gefallen beide gut.

Vorteile des auna Radios:
  • Betrieb mit handelsüblichen Batterien ermöglicht auch unterwegs den Austausch und Ersatz dieser und damit einen dauerhaftere Einsatz.
  • Der einklappbare Tragegriff und die Aspekte geringe Größe und Gewicht machen es sehr mitnahmefähig. 
  • Das Netzkabel trägt zu einem unkomplizierten Gebrauch bei, sofern eine Steckdose vorhanden ist. 
  • Die Bedienung durch zwei Drehräder (Lautstärke und Tuner) erfordern im Grunde keinerlei technische Vorkenntnisse.

Die Anschlüsse

Vorteile des oneConcept Radios:

  • Der Klang erscheint mir deutlich präziser.
  • Die kleine Fernbedienung ermöglicht auch eine Steuerung aus der Distanz.
  • Batterien werden nicht* benötigt. 
  • Mehrere Sender können gespeichert und so schneller aufgerufen werden.
  • Möglichkeiten zum USB/SD Anschluss bestehen.

Bei dem Bamboost hätte ich mir ebenfalls einen Netzstecker zum Aufladen gewünscht.
*Für die Fernbedienung braucht man eine Knopfzelle (Im Lieferumfang enthalten).

Ansicht von unten mit Batteriefach/Akkuaufnahme

Insgesamt erscheinen mir beide Radios ihren jeweiligen Preis von ca. 15 bzw. 40 € wert.


Tipp: Habt ihr schon meine aktuelle Verlosung hier entdeckt?
Noch bis zur Monatsmitte könnt ihr bei mir im Blog eine Lederhülle für euer Samsung Galaxy S6 Edge gewinnen!

Kommentare:

  1. Toller Bericht, wir verreisen gerne und meist gibt es nur TV, da wäre so ein kleines Radio super, es muß ja nicht immer die Flimmerkiste laufen
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-) Auch für den tollen Tipp mit dem Radio auf Reisen! Das ist wirklich eine gute Idee!
      LG, Pamela.

      Löschen