Dienstag, 26. Januar 2016

Produktcheck: OneConcept Kaffee-Tee-Maschine Coffee & Tea 2-in-1

Heute habe ich ein Küchenkleingerät im Produktcheck, von dem ich denke, dass es ideal für alle Teetrinker ist, die auch mal flexibel sein wollen und einem Filterkaffee ebenfalls gelegentlich nicht abgeneigt sind.

Die oneConcept Coffee & Tea Kaffeemaschine und Teebereiter 2 in 1 ist nämlich ein richtiger Allrounder und schaut auf dem ersten Blick nach einer kleineren Kaffeemaschine aus.


Und auch die verbirgt sich tatsächlich in der 2-in-1-Technologie:
10 Tassen oder 4-5 Becher Filterkaffee kann man damit nämlich problemlos in einem Durchlauf zubereiten.
Und auch hier findet sich schon mal die erste Besonderheit, denn es werden überhaupt keine Papierfilter benötigt!

Stattdessen enthält die Maschine einen praktischen ausspülbaren Mehrwegfilter aus Mesh, der wie ich finde, ebenso gut funktioniert.

Mir gefällt das gut, vor allem da ich nur sehr gelegentlich Kaffee trinke und ich mir so die Extrapackung passender Kaffeefilter im Schrank getrost sparen kann.


Aber die oneConcept heißt nicht umsonst Coffee UND Tea! Ein separater länglicher Filtereinsatz verwandelt die Maschine in einen elektrischen Teebereiter. Ideal für losen Tee.

Bei dieser Art der Teebereitung gefällt mir besonders die Warmhaltefunktion von bis zu einer Stunde, denn die Heizplatte übernimmt direkt die Funktion eines Stövchens.

Und auch roten Kaffee wie red espresso kann man natürlich in der Kaffee-Tee-Maschine aufbrühen.


Den hatte ich neulich in der Brandnooz-Box und seitdem als Eiskaffee (mit einer Kugel Vanille-Eis), als Milchkaffee und "schwarz" bzw. rot genossen.
Red espresso wird übrigens aus Roibos hergestellt und ist koffeinfrei.

------

Auf den pamelopee-Blog stelle ich gerade auch noch die oneConcept Portaton 330 Funktürklingel der gleichen Marke vor.
Wenn du wissen möchtest, was ich daran so besonders finde und welche kreativen Ideen ich dazu habe, klick dich gern mal rüber! Ich freue mich auf deinen Besuch dort!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen